Oliver Gortat
Dynamisch, Aktiv für ein exzellentes Sipplingen!

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Sipplingen und Süßenmühle

 

Sehr viele von Ihnen haben mir bei der Bürgermeisterwahl am 12. März 2017 Ihre Stimme geschenkt. Für diesen Vertrauensvorschuss herzlichen Dank.

Das Ergebnis macht dennoch eine Stichwahl nötig. Bei der Stichwahl am 02. April 2017 geht es darum, wer Sipplingen für die nächsten acht Jahre gestalten darf! Gemeinsam können wir mehr für unsere Perle am See erreichen!

Deshalb bitte ich Sie, am 02. April 2017, noch einmal zur Wahl zu gehen oder vorab per Briefwahl zu wählen.

Besonders bitte ich diejenigen unter Ihnen um Ihre Stimme, die sie im ersten Wahlgang einem anderen Kandidaten gegeben haben.

Die Gemeinde Sipplingen steht gut da. Dennoch müssen viele Probleme gelöst und wichtige Dinge angepackt werden. Denn wenn wir jetzt nicht handeln, wird Sipplingen in Zukunft seine Eigenständigkeit verlieren.

Dazu braucht es Ideen und Strategien, welche ich mit Ihnen zusammen in Form eines Leitbildes mit Zeit- und Maßnahmenplan erarbeiten möchte. Hierfür bringe ich keinen Rucksack voller neuer Projekte mit, sondern einen Rucksack voller Werkzeuge um das zusammen erarbeitete Leitbild umsetzen zu können.

Ich bin davon überzeugt, dass wir im Idealfall in den nächsten 32 Jahren zusammen noch sehr viel erreichen werden. 32 Jahre sind vier Amtsperioden eines Bürgermeisters. Mein gegenwärtiges Ziel ist es, in dieser Zeit mit Ihnen zusammen Sipplingen und Süßenmühle zu gestalten.

Gerne werde ich mich mit meiner ganzen Kraft für unsere Perle am See und ihre Menschen einsetzen.

Nutzen Sie am 02. April 2017 Ihr Wahlrecht – für die Zukunft von Sipplingen.

Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen. Jede Stimme zählt.

Ihr

Oliver Gortat


Meine Kandidatur für Sipplingen und Süßenmühle

  • Mein Ziel ein moderner Bürgermeister zu werden war es schon zu Beginn meiner Ausbildung im Jahre 2004. Ich finde es den interessantesten Beruf in der öffentlichen Verwaltung überhaupt. Ein Bürgermeister kann viel bewegen, hat jeden Tag Kontakt mit Menschen, jeder Tag bringt neue Aufgaben. Ich kann kreativ sein und meine eigenen Ideen miteinbringen. Dieser Beruf ist einfach abwechslungsreich und interessant.

Warum ich hier in Sipplingen und Süßenmühle Bürgermeister werden möchte?

  • Nun, ich möchte in eine kleinere Gemeinde, dann kann man noch richtig was bewegen und arbeitet beim Tagesgeschäft selbst noch mit. Außerdem ist Sipplingen eine äußerst attraktive Gemeinde direkt am Bodensee und nicht unweit von meinem aktuellen sozialen Umfeld entfernt. Mir gefällt besonders die gelebte Tradition und Gastfreundlichkeit, die man schon bei einem gemütlichen Spaziergang durch das Dorf erfährt.
  • Um politische Themen näher zu verfolgen und um mich regional einzubringen trat ich vor einigen Jahren in den Ortsverband der Freien Wähler in Rielasingen-Worblingen ein. Als parteiloser Einzelbewerber gehe ich als Kandidat ins Rennen, der keine parteipolitischen Interessen vertreten muss. Für eine Gemeinde und ihre Bürgerinnen und Bürger ist es von großem Vorteil, wenn Entscheidungen durch einen neutralen Bürgermeister verhandelt und begleitet werden. Ohne die Zugehörigkeit zu einer Partei kann ich unvoreingenommen und frei zwischen den Fraktionen des Gemeinderates vermitteln. Ich will ein Bürgermeister für jeden Sipplinger sein, über alle Parteigrenzen hinweg. Mit einer fundierten Aus- und Weiterbildung und meinem großen Erfahrungsschatz aus der Verwaltung bringe ich das notwendige Rüstzeug mit, das Sipplingen in den kommenden Jahren benötigt, um die anstehenden Herausforderungen zu bewältigen. Mein Stil ist es nicht, den Menschen in typischen politischen Reden Honig um den Mund zu schmieren. Ich weiß, dass Sie lieber eindeutig wissen wollen, was geht und was nicht geht. Wenn die Aussagen dann noch verlässlich sind, ist man auch als Bürgermeister glaubhaft. Meine Stärke ist es, auf Menschen zuzugehen, zuzuhören und andere in Entscheidungen einzubinden. Das sind neben meiner beruflichen Qualifikation gute Voraussetzungen für das Bürgermeisteramt.

Ihre Stimme zählt am 02. April 2017

  • Seien auch Sie mit dabei. Gestalten Sie die Zukunft unserer Gemeinde aktiv mit. Eine zukunftsfähige Politik für Sipplingen und Süßenmühle können wir nur alle gemeinsam machen. Ich bin bereit, am 02. April 2017 einen großen Teil der Verantwortung zu übernehmen.

Keine Wahlkampfspenden

  • Alle Kosten meines Wahlkampfes finanziere ich aus eigenen Mitteln und verzichte ausdrücklich auf Wahlkampfspenden. Wenn Sie der Meinung sind, dass ich der richtige Kandidat für das Bürgermeisteramt bin, können Sie mich jedoch insoweit unterstützen, dass Sie andere Bürgerinnen und Bürger über meine Person und meine Ideen informieren und die Spende eher z.B. für die Unterhaltung des Kirchturmes einbringen.